Die Würfel sind gefallen!

 

In einem von beiden Teams sehr vorsichtig angegangenen, defensiv geführten Spiel stand es nach 8 Ends zwischen  Baden und Aarau  ausgeglichen  2 : 2. Im 9. End gelang Aarau ein Zweierhaus zum Endstand von 4 : 2. Damit konnte sich das Team um Silvana Tirinzoni im letzten Augenblick für das Tiebreak Spiel vom heutigen Abend gegen das Team Uzwil qualifizieren. Beim Tiebreak Spiel geht es darum wer als drittes Team nach Baden und Flims in die morgen beginnende Finalrunde einziehen wird.

Bei den Männern gelang es GC Zürich nicht, das Team aus Genf zu besiegen, und beendet das Turnier auf dem 5. Schlussrang. Im zweiten Kampf um den Einzug in die Finalrunde schwang das Team von Marc Pfister aus Adelboden obenauf. Sie besiegten Bern Zähringer mit Skip Yannick Schwaller klar mit 8 : 4 in 9 Ends. Somit sind Genève, Dübendorf Rossweid und Adelboden veriset für die Finalrunde qualifiziert.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.