Die 7. Runde – ein unterhaltsamer Nachmittag mit spannendem Curling

Heute Nachmittag war es endlich so weit; das Team aus Adelboden um Skip Marc Pfister konnte sich den ersten Sieg an dieser Meisterschaft gutschreiben lassen. Sie bezwangen das Team Zug Arisco um Skip Yves Hess über 10 Ends mit 8 : 4 und sind nun nach vier Spielen punktgleich mit Zug.

Geichzeitig lieferten sich das Team aus Dübendorf mit Skip Felix Attinger, und Bern Zähringer, unter der Führung von Skip Yannick Schwaller, einen erbitterten Kampf. Nach 7 Ends lag Bern mit 6 : 2 vorne. Dübendorf gab nicht auf und gewann die folgenden 2 Ends mit einem Stein. Leider reichte auch der weitere gestohlene Stein im 10 End dann nicht ganz um ein Zusatzend zu erzwingen. Die Partie endete 6 : 5 zu Gunsten der Berner.

Bei den Frauen schaffte sich Wetzikon mit einem Dreierhaus bereits im 2 End eine gut Ausgangslage. Die Reaktion der Flimser Frauen liess allerdings nicht lange auf sich warten. Bereits im 3 End glichen sie, ebenfalls mit einem Dreierhaus, aus. Bis zum Ende des 6. Ends zog Flims dann auf 7 : 3 davon. Auch ein erneutes Dreierhaus der Frauen um Skip Elena Stern konnte die Flimserinnen nicht aus der Ruhe bringen und sie gewann das Spiel sicher nach 10 Ends mit 8 : 6.

Im vierten Spiel des Nachmittags besiegt Bern Inter das Team aus Uzwil sicher in 9 Ends mit 4 : 1.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.